Donut Rezept – Original Amerikanische Doughnuts selber machen

Donut Rezept – Original Amerikanische Doughnuts selber machen

Heute gibt es bei mir kunterbunte Donuts! Mit diesem original Donut Rezept schmecken die Donuts genauso wie in Amerika. Sie sind feinporig, weich und haben diesen typischen Doughnut-Geschmack den ich hier in Wien so sehr vermisse. Wer schon mal richtige Donuts gegessen hat weiß was ich meine.

 

Donuts einfach selber zubereiten

Die Amerikaner haben es gerne einfach. Ich kenne kaum ein Back-Rezept, dass schwer zuzubereiten ist. Außerdem soll es auch schnell gehen. Mit ein paar Handgriffen hat man in kurzer Zeit eine unglaublich leckere, fettige und sehr süße Speise. Wie auch hier bei diesem original Donut Rezept. Ihr benötigt:

⦁ frische Hefe (Germ)
⦁ Mehl, glatt
⦁ Milch
⦁ Butter, geschmolzen
⦁ 1 Ei, Größe L
⦁ Zucker
⦁ Vanillezucker
⦁ Musakt, gerieben
⦁ Salz

♡ Eine praktische Kurzanleitung zum Ausdrucken findet ihr weiter unten im grauen Kästchen ♡

bunte Donuts Nahaufnahme

Wie wird das original Donut Rezept gemacht? Oder Donuts selber machen leicht gemacht : )

Zuerst löst ihr die Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch auf und stellt sie zur Seite. Dann vermischt ihr die trockenen Zutaten in einer Teigschüssel. Nun gebt ihr das Ei zusammen mit der Butter und der Hefemilch zu den trockenen Zutaten und verührt alles grob mit einer Gabel.

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Jetzt könnt ihr das Gemisch zu einem glatten, mittelfesten Teig verarbeiten. Da ich alles mit der Hand knette fette ich meine Hände zwischendurch immer wieder mit etwas Butter ein, sonst würde der Teig daran kleben bleiben. Wenn der Donut-Teig schön durchgeknetet ist, könnt ihr ihn zu einem Ball formen und in der Schüssel zugedeckt 10 Minuten entspannen lassen.

Doughnuts Nahaufnahme

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und etwas mit Mehl stäuben. Nach der Teigruhe den Hefeteig ungefähr 3 cm dick ausrollen und mit einem Donut-Ausstecher lauter Donuts ausstechen. Wenn ihr so etwas nicht habt, dann könnt ihr auch normale runde Keksausstecher mit unterschiedlichem Durchmesser nehmen. Oder ein Trinkglas und ein Schnapsglas. Dafür müsst ihr zuerst lauter große Kreise aus dem Teig ausstechen und anschließend genau in der mitte der großen Kreise je einen kleinen.

Wenn ihr damit fertig seid setzt ihr jedes Donut vorsichtig auf das Backpapier. Dann deckt ihr alle mit einem Geschirrtuch zu und lasst sie auf die doppelte Größe aufgehen. Wenn ihr die Donuts im Sommer zubereitet oder sie an einen warmen Ort stellen könnt (max. 30 Grad) dauert das nur 20-25 Minuten. Zu allen anderen Jahreszeiten benötigen sie ca. 45 Minuten.

Schokoladen-Donut mit Streusel

In der Zwischenzeit fertige ich die Donut-Glasur an. Hierfür schmelze ich entweder weiße Schokolade und färbe sie mit etwas Lebensmittelfarbe ein oder ich stelle eine einfache Zuckerglasur her. Dafür einfach etwas Milch mit viel Staubzucker (Puderzucker) verrühren, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist. Dann erst mit der Speisefarbe vermischen. Wer möchte kann noch etwas Vanillearoma in die Glasur geben.

 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

 

Das habe ich für das Donut Rezept verwendet:

 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten! Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde.

 

Donuts in der Friteuse frittieren oder lieber im Backofen backen?

Im Idealfall wird der Donutteig schwimmend in heißem Fett herausgebacken. Doch nicht jeder verträgt soviel Fett und darum ist es auch möglich die Donuts im Backrohr zu machen. Wer sie also lieber im Backofen zubereiten möchte, kann sich das Ausstechen sparen und eine Donutform verwenden. Noch eine Option wäre die Donuts im Donutmaker goldbraun zu backen.

Für alle die, die Donuts klassisch ohne Donutmaker zubereiten möchten, empfehle ich die Donuts zu frittieren. Entweder ihr gebt die fertig aufgegangenen Donuts in die Friteuse oder in eine mit Öl gefüllte Pfanne. Sie sollten im Öl schwimmen, damit sie eine schöne Form bekommen. Zudem darf das Fett nicht zu heiß werden oder zu wenig heiß sein, da sie sich sonst mit Fett vollsaugen. Ich teste die ideale Temperatur immer mit einem Kochlöffel aus Holz. Dafür halte ich den Stiel des Kochlöffels ins Öl und warte bis sich kleine Blubberblasen darum bilden. Jetzt ist das Öl perfekt erhitzt, um das amerikanische Hefegebäck goldbraun auszubacken.

Donut Rezept - Doughnuts selber machen

18. Februar 2020
: 10

So werden die Original amerikanischen Doughnuts zubereitet

By:

Ingredients
  • ❀ 8 g frische Hefe (Germ)
  • ❀ 120 g Milch, lauwarm
  • ❀ 1 TL Zucker
  • ❀ 265 g Mehl, glatt
  • ❀ 20 g Butter, geschmolzen
  • ❀ 1 Ei, L
  • ❀ 20 g Zucker
  • ❀ 1 Pck Vanillezucker
  • ❀ 1/4 TL Muskat, gerieben
  • ❀ 1/2 TL Salz
  • ❀ Bratöl zum Frittieren
Directions
  • Step 1 Die Hefe mit der lauwarmen Milch und 1 TL Zucker vermischen.
  • Step 2 Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  • Step 3 Dann die feuchten Zutaten unter die trockenen Zutaten kneten.
  • Step 4 Den Teig so lange kneten, bis er glatt und geschmeidig ist und 10 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  • Step 5 Danach mit einem Donutausstecher oder runden Keksausstechern (Plätzchenausstecher) Donuts ausstechen.
  • Step 6 Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die rohen Donuts darauflegen.
  • Step 7 Nun zugedeckt 20-45 Minuten aufs doppelte aufgehen lassen.
  • Step 8 Anschließend schwimmend in heißem Öl oder im Backofen goldbraun backen.
  • Step 9 Zum Schluss mit bunter Zuckerglasur überziehen und mit Streusel verzieren.

Habt ihr die Donuts nachgebacken? Dann freue ich mich über eine Bewertung oder ein Kommentar von euch.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.