Walnusstarte mit Honig

Walnusstarte mit Honig
So eine Walnuss-Tarte ist ja schon etwas ganz was Feines… Wenn sie nicht eine Million Kalorien hätte. Dann würde sie bei mir auch ganz oft auf dem Tisch stehen. Aber dafür ist sie zuckerfrei und mit den vielen Haferflocken und Nüssen darin fast gesund.
Meine kleinen Schleckermäulchen bewahren mich wie immer davor, dass ich nicht alles alleine aufessen muss, sonst hätte ich wahrscheinlich schon 1000 kg Körpergewicht. Genug Blabla – versucht diese herrlich nussige Tarte, aber Vorsicht Suchtgefahr 😉
Walnuss-Tarte angeschnitten

Füllung

  • 70 g Vollmilch
  • 50 g Schlagobers
  • 15 g Honig
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • 10 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 15 g Butter
  • 1 Ei, S-M
  • 60 g Walnusskerne, gehackt
Boden
  • 120 g Haferflocken
  • 120 g Butter, Flöckchen
  • 75 g Vollkornmehl (Weizen)
  • 5 g Walnüsse, gerieben
  • 20 g Walnüsse, gehackt
  • 20 g Rohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei, S-M

Die Butter in einem Topf zerlassen. Schlagobers, Zucker und Mehl dazugeben unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis ein Pudding entsteht. Ein paar Minuten abkühlen lassen und das Ei einrühren. Dann die gehackten Walnüsse (und Orangenabrieb) unterrühren.

Nun 1/2 Ei in Teig und mit dem restlichen Ei den Tarteboden einpinseln. Anschließend eine gefettete Tarteform (Durchmesser 20 cm) mit dem Teig auslegen, dabei am Rand hochziehen, mit einer Gabel einstechen und mit dem Ei bestreichen. Die Füllung darauf verteilen und 25 Minuten goldbraun backen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.