Apfelkuchen ohne Zucker mit Buchweizenmehl und Haselnüssen

Apfelkuchen ohne Zucker mit Buchweizenmehl und Haselnüssen

Der Sommer naht und ich sehne mich wieder nach knackigen Gemüse und frischen Früchten. Zucker und ungesunde Speisen streiche ich ab sofort von meinem Speiseplan. Nach dem verregneten Frühling und der oft ungesunden, einseitigen Ernährung ist es Zeit für mehr Ernährungsbewusstsein. Darum starte ich in einen zuckerfreien Monat. Das heißt aber nicht, dass ich jetzt auf Süßes verzichten muss. Hier stelle ich euch heute mein Rezept für zuckerfreien Apfelkuchen vor.

Er braucht sich nicht hinter seinen zuckerhaltigen Artgenossen zu verstecken, denn er schmeckt total lecker. Der Teig ist schön mürb und knusprig und die Apfelfüllung ist ein fruchtiger Traum mit einem Hauch von Zimt und Muskat.

Ich habe Vollkorn-Buchweizen für den Mürbteig verwendet, da er schön nussig schmeckt und besonders gut mit der Apfelfüllung harmoniert. Die Haselnüsse geben dem zuckerfreien Apfelkuchen Biss und Aroma. Kokosblütenzucker sorgt für eine leichte Karamellnote.

♡ Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausdrucken findet ihr unten im grauen Kästchen ♡

Apfelkuchen Nahaufnahme

Apfelkuchen ohne Zucker zubereiten

Ihr findet weiter unten eine kurze, knackige Anleitung zu diesem Rezept. Und für all diejenigen die es gerne etwas ausführlicher haben – einfach weiterlesen : )

  • Für den zuckerfreien Mürbteig (Mürbeteig) 90 g Buchweizenmehl, 10 g Vollkornmehl, 80 g Mandeln, 60 g Kokoszucker, 1 Prise Zimt und Salz in einer Rührschüssel vermischen. 80 g kalte Butter in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Danach das Ei trennen und den Eidotter ebenfalls kurz unter den Teig mischen. Das Eiklar zur Seite stellen.
  • Nun alles mit den Fingerspitzen zu einem bröseligen Teig verarbeiten und mit 3-4 Esslöffel kalten Wasser rasch zu einer Teigkugel kneten. Diese packt ihr nun in einen Plastikbeutel oder in Frischhaltefolie und gebt sie in den Kühlschrank. Das Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Jetzt wird die Füllung zubereitet. Hierfür schält und entkernt ihr 3 mittelgroße Äpfel, schneidet sie in kleine Würfel und gebt sie mit etwas Wasser in einen kleinen Kochtopf. Dann noch 1/2 TL Zimt, 1 Prise Muskat, 1 Teelöffel Kokosblütenzucker und 1 Teelöffel Vollkornmehl zum Andicken hinzufügen und für 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Apfelkuchen mit Dessertgabel und Blüten
  • Eine kleine Tarteform oder 3 Mini-Förmchen mit Butter einfetten. Zwei Drittel vom gekühlten Mürbteig ungefähr 1 cm dünn ausrollen und vorsichtig in die Tarteform legen. Dann ein wenig am Boden und an den Seiten andrücken. Falls etwas Teig aus der Form herausragt einfach mit einem Messer entfernen.
    Eine Gabel nehmen und ein paar Löcher in den Teigboden stechen.
  • Die Füllung gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen. Danach den restlichen Mürbteig dünn ausrollen. Ihr könnt den Teig nun entweder zu kleinen Herzchen (oder ein anderes Motiv) ausstechen und wie auf den Bildern eng nebeneinander auf der Füllung verteilen. Oder ihr könnt den ausgewalzten Teig gleich über die Apfelfüllung legen und an den Seiten festdrücken. Den überschüssigen Teig einfach wegschneiden und damit der Teideckel schön knusprig wird noch ein paar Löcher mit einer Gabel hineinstechen. Das Eiweiß mit 1 Esslöffel Wasser (oder Milch) vermischen und die Tarte oder die Mini Tartes damit bepinseln.
  • Jetzt ab in den Ofen und auf mittlerer Schiene für 20-25 Minuten goldgelb backen. Bevor ihr die Apfeltarte aus der Form nehmt unbedingt 15 Minuten auskühlen lassen, da sie sonst zerfällt!

Apfelkuchen ohne Zucker

3. Juni 2020
: 1 kleine Tarte oder 3 Mini-Tartelettes

So wird der zuckerfreie Apfelkuchen gemacht

By:

Ingredients
  • Mürbteig:
  • ❀ 90 g Buchweizenmehl
  • ❀ 10 g Vollkornmehl
  • ❀ 80 g Mandeln, gemahlen
  • ❀ 80 g kalte Butter, klein gewürfelt
  • ❀ 60 g Kokosblütenzucker (kristallin)
  • ❀ 1 Eigelb
  • ❀ 1 Prise Salz
  • ❀ 1 Prise Zimt
  • ❀ 3-4 EL kaltes Wasser
  • Apfelfüllung:
  • ❀ 3 Äpfel, geschält und entkernt
  • ❀ 1 TL Kokosblütenzucker
  • ❀ 1 TL Vollkornmehl
  • ❀ 1/2 TL Zimt
  • ❀ 1 Prise Muskat
  • ❀ 2-3 EL Wasser
  • Zum Bepinseln:
  • ❀ 1 Eiweiß + 1 EL Wasser
Directions
  • Step 1 Alle trocknenen Zutaten für den Mürbteig (Mürbeteig) vermischen.
  • Step 2 Dann die Butterwürfel mit dem Eigelb unterrühren und mit den Fingerspitzen zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  • Step 3 Nun mit dem Wasser zu einer Teigkugel formen und in Frischhaltefolie verpackt kühl stellen.
  • Step 4 In der Zwischenzeit 1 kleine oder 3 Mini Tarte-Förmchen mit Butter einfetten und das Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Step 5 Danach für die Apfelfüllung die Äpfel klein würfeln und mit den restlichen Zutaten für die Füllung ca. 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen und zur Seite stellen.
  • Step 6 2/3 vom Teig 1 cm dünn ausrollen und in die Form geben. Ein wenig am Boden und an den Seiten festdrücken und den überstehenden Teig an den Rändern wegschneiden.
  • Step 7 Anschließend mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teigboden stechen und die Apfelfüllung gleichmässig auf der Tarte verteilen.
  • Step 8 Den restlichen Teig ausrollen und mit einem Keksausstecher kleine Herzchen oder ein anderes Motiv ausstechen und nebeneinander auf die Füllung setzen.
  • Step 9 Das Eiweiß mit Wasser verquirlen und die Tarte bepinseln.
  • Step 10 20-25 Minuten goldbraun backen.
  • Step 11 Nach der Backzeit 15 Minuten auskühlen lassen und aus der Form lösen.
 


2 thoughts on “Apfelkuchen ohne Zucker mit Buchweizenmehl und Haselnüssen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.