Gebackenes Ei auf Wildkräutersalat mit Balsamicodressing

Gebackenes Ei auf Wildkräutersalat mit Balsamicodressing

Jetzt im Frühling wachsen überall in der Natur zahlreiche Wildkräuter. Auch in meinem Garten sprießen gerade Vogelmiere, Tellerkraut und Löwenzahn. Darum habe ich mir heute mal einen gesunden, vitaminreichen Wildkräutersalat mit einem gebackenen Ei gegönnt. Die Panade habe ich mit gehackten Haselnüssen verfeinert, um den nussigen Geschmack vom Winterportulak (Tellerkraut) zu unterstreichen. Es ist ein sehr edles Gericht und eignet sich perfekt als Vorspeise, wenn ihr mal Freunde oder die Familie zum Essen einladet.

 

WERBUNG-WERBELINKWerbung Kochbuch

 

Gebackene Eier richtig zubereiten

Im Grunde wird ein Ei genauso wie ein Schnitzel paniert. Wichtig ist, dass es vorher gekocht und dann vorsichtig geschält wird. Da ich bei meinem Rezept das Ei nur weich gekocht habe und der Dotter noch flüssig ist, sollten die Eier sehr frisch sein und Bio Qualität haben. Ihr könnt sie je nach Geschmack natürlich auch wachs-weich oder hart kochen. Wenn ihr euch für die flüssige Variante entscheidet, dann müsst ihr das Ei beim Schälen besonders behutsam anfassen, damit es nicht aufplatz.

gebackenes Ei mit Wildkräutern

Nachdem ihr das Ei oder die Eier geschält habt könnt ihr wie gewohnt eine Schüssel mit Mehl, eine mit Paniermehl (oder 1/2 Paniermehl 1/2 gehackte Haselnüsse) und eine Schüssel mit einem verquirlten Ei bereitstellen.

Wenn ich mehrere Eier paniere, dann gebe ich zu dem verquirltem Ei noch zwei Esslöffel Milch dazu. So komme ich meist nur mit einem Ei über die Runden und muss nicht noch ein zweites opfern.

Nun könnt ihr euer Ei zuerst im Mehl wälzen, dann durch das verquirlte Ei ziehen und zum Schluss gut in den Bröseln wälzen. Achtet darauf, dass keine Stelle frei bleibt. Ich paniere meist zweimal, so gibts keine unpanierten Flächen. Jetzt in einer kleinen, hohen Pfanne noch Bratöl erhitzen und die Eier rundherum goldbraun frittieren – fertig sind eure gebackenen Eier!

 

Tipp: Wenn ihr keine Wildkräuter zur Hand habt, dann könnt ihr auch Vogerlsalat (Feldsalat) für dieses Rezept nehmen.

gebackene Eier auf Wildkräutersalat

7. April 2020
: 1 Portion

So werden die gebackenen Eier auf Wildkräutersalat zubereitet

By:

Ingredients
  • Für das gebackene Ei:
  • ❀ 2 Eier, sehr frisch (Größe M)
  • ❀ 3 EL Haselnüsse, ganz
  • ❀ 2 EL Semmelbrösel (Paniermehl)
  • ❀ 2 EL Mehl, glatt
  • ❀ 1 Prise Salz
  • Für den Salat:
  • ❀ 1 Handvoll Vogelmiere
  • ❀ 2 Handvoll Winterportulak
  • ❀ 5-6 junge Löwenzahnblätter
  • Für das Dressing:
  • ❀ 1 EL Balsamicoessig
  • ❀ 1 EL Nussöl (Haselnussöl)
  • ❀ 1 TL Senf
  • ❀ 1 TL Honig
  • ❀ 1 Prise Salz
  • ❀ 1 Prise Pfeffer
Directions
  • Step 1 Für den Salat die Wildkräuter gut waschen und trocken schütteln.
  • Step 2 Dann auf einem Teller schön anrichten.
  • Step 3 Für das Balsamicodressing alle Zutaten miteinander verquirlen und anschließend über den Salat träufeln.
  • Step 4 Für das gebackene Ei die ganzen Haselnüsse mit den Semmelbröseln (Paniermehl) in einem Mixbecher mit dem Stabmixer zerkleinern.
  • Step 5 Nun 1 Ei gut bedeckt mit Wasser in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Wenn ihr ein flüssiges Ei wollt dann 3 Minuten weiter köcheln. Um ein wachsweiches Ei zu erhalten 5 Minuten weiter köcheln oder 8 Minuten kochen, um ein hartes Ei zu bekommen.
  • Step 6 In der Zwischenzeit 3 kleine Schüsseln bereitstellen.
  • Step 7 In die erste Schüssel das übrig gebliebene Ei aufschlagen, etwas salzen und verquirlen. In die zweite das Mehl geben und in die dritte Schüssel die Haselnussbröseln geben.
  • Step 8 Nachdem das Ei fertig gekocht ist sofort mit kaltem Wasser abspühlen und vorsichtig schälen. Besonders behutsam sein, wenn ihr ein flüssiges Ei habt!
  • Step 9 Jetzt das Ei in Mehl wälzen, dann durch das verquirlte Ei ziehen und mit den Bröseln panieren.
  • Step 10 Anschließend in reichlich heißem Öl goldbraun herausbacken und auf den Wildkräutersalat setzen.
 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.