Gebackene Ahornblüten – eine Delikatesse

Gebackene Ahornblüten – eine Delikatesse

Mitten in Wien steht in einem Innenhof ein wunderschöner Ahornbaum. Jeden Tag, wenn ich auf dem Sofa sitze und durch die Terrassentür schaue, erblicke ich diesen hübsch gewachsenen Baum. Denn er steht in meinem Garten…

Er schmückt aber nicht nur meinen kleinen Garten, sondern liefert mir auch hie und da schmackhafte Speisen. Denn so ein Ahorn ist ein essbarer Baum. Man kann seinen Saft verwenden (Ahornsirup), die Rinde, seine Blätter, die Triebe, Keimlinge, seine geflügelten Ahornfrüchte und auch seine Blüten.

 

WERBUNG-WERBELINKWerbung Kochbuch

 

Ahornblüten gebacken mit Staubzucker

Aus den nach Honig duftenden Blütenbüscheln des Spitzahorns habe ich mir gebackene Ahornblüten gemacht. Sie schmecken wirklich wunderbar und können mit den beliebten gebackenen Hollunderblüten locker mithalten.

 

Weitere Rezepte mit Ahorn: Ahornblüten-Sirup, eingelegte Ahornfrüchte und gefüllte Ahornblätter

 

Tipps für die gebackenen Ahornblüten

  • Im April könnt ihr die büscheligen Ahornblüten ernten.
  • Die Blüten sollten geöffnet sein und nach süßem Nektar duften.
  • Blüten nicht waschen, sondern nur ausschütteln, sonst geht das Aroma verloren.
  • Am besten bei Sonnenschein und weit weg von viel befahrenen Straßen ernten.
  • Falls noch etwas vom Teig übrig bleibt, könnt ihr damit gebackene Apfelringe machen.

 

Welchen Ahorn für die gebackenen Ahornblüten verwenden?

Es gibt drei heimische Arten von Ahornbäumen:

  1. Spitzahorn (Acer platanoides)
  2. Feldahorn (Acer campestre)
  3. Bergahorn (Acer pseudoplatanus)

Der Bergahorn ist giftig! Er sollte also nicht verspeist werden! Der Feldahorn wird als ungiftig eingestuft, aber ich habe noch keinerlei kulinarische Erfahrungen damit gemacht.

Ich habe in meinem Garten einen Spitzahorn stehen, dieser ist durch und durch schmackhaft und es gibt zahlreiche Dokumentationen über seine hervorragende Qualität als Speisebaum.

 

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an oder folgt mir auf Facebook!

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Falls ihr noch Fragen zum Rezept habt, könnt ihr mich gerne anschreiben. Entweder per Kommentarfunktion oder per Mail. Viel Freude beim Ausprobieren : )

gebackene Ahornblüten

24. April 2021
: 8 Stück

So werden die gebackenen Ahornblüten gemacht

By:

Ingredients
  • ❀ 8 Ahorn-Blütendolden
  • ❀ 60 g Weizenmehl, glatt
  • ❀ 30 g Dinkelmehl, Vollkorn
  • ❀ 30 g Butter, geschmolzen
  • ❀ 100 g helles Bier oder Mineralwasser
  • ❀ 1 Ei
  • ❀ 1 EL Zucker
  • ❀ 1 Prise Salz
  • ❀ Staubzucker (Puderzucker) zum Bestreuen
  • ❀ Öl zum Ausbacken
Directions
  • Step 1 Für die gebackenen Ahornblüten zuerst die Blütendolden von Tierchen befreien, falls vorhanden.
  • Step 2 Mehl mit der geschmolzenen Butter und dem Bier (Mineralwasser) zu einem glatten Teig verrühren.
  • Step 3 Dann das ganze Ei mit Zucker und Salz ca 2 Minuten fest schaumig schlagen und unter den Teig heben.
  • Step 4 Nun die Ahornblütendolden am Stiel nehmen und durch den Teig ziehen.
  • Step 5 Reichlich Bratöl in einem Topf erhitzen und die Ahornblüten goldbraun backen.
  • Step 6 Mit Staubzucker (Puderzucker) bestreut servieren.

Klicke auf die Sterne um das Rezept zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.