Prunus tomentosa (Filzkirsche) Rezepte und Pflanzenportrait

Prunus tomentosa (Filzkirsche) Rezepte und Pflanzenportrait

Die Prunus tomentosa ist unter vielen Namen bekannt. Sie wird auch als Filzkirsche, Koreakirsche, Koreanische Blütenkirsche, Nankingkirsche​ und Japanische Mandelkirsche bezeichnet. Auch ich habe zwei dieser Bäumchen im Garten stehen und sie beschenken mich jedes Jahr mit ihren zahlreichen roten Früchten.

Hier zeige ich euch leckere Rezepte, das Pflanzenportrait und berichte von meiner Erfahrung über diese wunderschönen Kirschbäumchen.

 

Pflanzenportrait der Koreakirsche

Die Koreakirsche blüht im April und ist ein Herzwurzler. Sie wurzelt also sowohl senkrecht als auch horizontal in die Erde. Prunus tomentosa bevorzugen lehmige bis sandige Böden und eignen sich somit auch gut für Steingärten. Dieses wunderschöne Kirschbäumchen wächst strauchähnlich und erreicht eine Höhe von bis zu 1,50 m.

Prunus tomentosa Pflanze

Die runden, prallen Früchte der Prunus tomentosa besitzen einen kleinen Kern und sind essbar. Es werden verschiedene Sorten im Handel angeboten. Die wohlschmeckendste ist die Sorte „Orient“. Auch ich habe diese in meinem Garten gepflanzt. Dieses Obstgehölz ist selbstfruchtbar, winterhart und ein Schnitt ist selten nötig. Also das perfekte Bäumchen!

 

Wie schmeckt die Prunus tomentosa eigentlich?

Der Geschmack der Prunus tomentosa ist vergleichbar mit der frühen Maikirsche. Die Filzkirschen schmecken süßsäuerlich mit leichtem Aroma. Sie ergeben eine leckere Marmelade, die ein wenig an Himbeer-Ribiselmarmelade erinnert. Aber auch in anderen Rezepten macht sich die Koreakirsche gut.

Tasse voller Filzkirschen

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Prunus tomentosa für den kleinen Garten

Die Prunus tomentosa ist perfekt für kleine Gärten geeignet. Man kann sie sogar über einer Tiefgarage pflanzen, da sie nicht sehr tief wurzelt und im Erdreich kaum Platz einnimmt. Ihr reicht eine etwa 30 cm dicke Erdschicht.

Im Frühjahr gebe ich der Prunus tomentosa eine Handvoll Hornspäne und im Sommer wird sie an heißen Tagen gut mit Wasser versorgt. Hie und da Mulche ich mit Rasenschnitt. Mein Garten steht im Halbschatten und meine beiden Filzkirschen stört das gar nicht. Sie kommen sogar mit nur 3 Stunden Sonne am Tag super zurecht.

 

Blechkuchen mit Filzkirschen

1 kleines Blech:

❀ 250 g Filzkirschen

❀ 3 Eier, M

❀ 120 g Zucker

❀ 1 Pck Bourbon Vanillezucker

❀ 180 g Schlagobers (Sahne)

❀ 185 g Weizenmehl, glatt

❀ 3 TL Backpulver (Weinstein)

 

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Dann Mehl und Backpulver vermischen.
  3. Nun Eier, Vanillezucker und Kristallzucker in etwa 3 Minuten schaumig aufschlagen.
  4. Danach das Schlagobers (Sahne) steif schlagen und auf den Eischaum geben.
  5. Das Mehl nun Löffelweise unter die Schlagobers-Ei-Masse heben.
  6. Anschließend den Teig auf das Backblech streichen und mit den Koreakirschen bestreuen.
  7. Auf mittlerer Schiene 20-25 min backen (Stäbchenprobe machen).

 

Blechkuchen mit Filzkirschen

Dieser Blechkuchen schmeckt hervorragend! Beim Essen jedoch gut auf die kleinen Kerne aufpassen.

 

Prunus tomentosa Marmelade

2 kleine Gläser:

❀ 300 g Filzkirschen (ohne Kerne)

❀ 150 g Gelierzucker 1:2

 

Zubereitung:

  1. Die Filzkirschen (ca. 500 g) in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze weich köcheln, bis sich die Kerne lösen.
  2. Anschließend durch Sieb streichen. Sollte noch etwas Fruchrfleisch an den Kernen haften, könnt ihr diese nocheinmal mit 2-3 EL Wasser köcheln lassen. So löst sich auch noch der Rest von den Kernen.
  3. Nun wieder durch das Sieb streichen und die Kerne herauslesen.
  4. Das passierte Fruchtfleisch der Prunus tomentosa zurück in den Topf geben und zusammen mit dem Gelierzucker 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Abschließend die Filzkirsch-Marmelade in abgekochte Schraubgläser füllen und 5 Minuten auf den Kopf stellen – fertig!

Filzkirsch-Marmelade auf Löffel

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an, folgt mir auf Facebook oder Pinterest!

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Falls ihr noch Fragen zu den Rezepten habt, könnt ihr mich gerne anschreiben. Entweder per Kommentar oder per Mail. Viel Freude beim Ausprobieren : )

 

Klicke auf die Sterne um den Beitrag zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.