Donuts mit Vollkornmehl

Donuts mit Vollkornmehl

Jetzt habe ich es endlich geschafft mein „gesundes“ Vollkorn Donut Rezept mit euch zu teilen. Ich wollte es euch schon vor einem Monat präsentieren, aber immer kam etwas dazwischen. Es ist total lecker, obwohl es nur mit Vollkornmehl gemacht ist. Ich hatte es vor ein paar Wochen spontan aus dem vollen Korn gebacken, weil ich schlichtweg kein Weißmehl zu Hause hatte.

Doch alle wollten Donuts und es war Sonntag. Bei mir sind fast alle Vollkornrezepte aus Ermangelung an Auszugsmehl entstanden. Natürlich backe ich auch gerne gesund, aber ich lege auch sehr großen Wert auf Geschmack. Und bei vielen Rezepten passt einfach kein Vollkorn. Wir waren sehr erstaunt wie gut Vollkorn-Donuts schmecken können. Ich kann euch nur raten es auch auszuprobieren. Ihr werdet überrascht sein wie weich und saftig diese Donuts sind.

 

Zutaten für die Vollkorndonuts:

❀ 380 g Weizenmehl, Vollkorn
❀ 150 g Milch
❀ 6 g frischer Germ (Hefe)
❀ 60 g Butter, geschmolzen
❀ 70 g Wasser, lauwarm
❀ 1 TL Zucker
❀ 1 Ei
❀ 60 g Zucker
❀ 1 TL Zimt
❀ 1/4 TL Muskat, gerieben
❀ 3 g Salz

Hier auf diesem Blog gibt es noch mehr zu entdecken. Schaut euch doch auch mal meine anderen Rezepte an: American Pancakes mit Vollkornmehl, Joghurttorte mit Honig und Vollkornboden und Haferflockenkekse

Vollkorndonuts mit Zuckerglasur

 

Anleitung für die Donuts aus Vollkornmehl

Wer schon einmal einen Germteig (Hefeteig) gemacht hat ist hier klar im Vorteil. Denn der Donut-Teig ist nichts anderes, als ein stinknormaler Germteig. Der einzige Unterschied sind die Gewürze und im Gegensatz zum Hefezopf, wird der Teig in heißem Öl herausgebacken.

Zuerst wird der zerbröselte Germ (Hefe) mit etwas lauwarmen Wasser und einem Teelöffel Zucker gut vermischt. Dann gebt ihr das Vollkornmehl, den Zucker, den Muskat und das Salz in eine Rührschüssel.

Alles gut durchmischen und danach die geschmolzene Butter, die Milch, das Ei und das Germ-Wasser dazugeben und gut verühren. Entweder arbeitet ihr jetzt mit der Küchenmaschine oder mit den Händen weiter.

fluffiger Donut-Teig

Ich knete meine Teige immer mit den Händen. Da dieser Teig sehr weich und klebrig ist befette ich meine Hände dazwischen mit Butter. So bleibt er nicht haften und lässt sich schön durchkneten.

Wenn er glatt und geschmeidig ist, könnt ihr ihn erst mal für 10 Minuten rasten lassen. Dann wird der Donut-Teig nochmal gut durchgeknetet. Danach zu einem Ball formen und zugedeckt für ca. 30 Minuten an einem warmen Platz (bis 40 Grad) aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt hat…

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an!

 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

 

Das habe ich für dieses Rezept verwendet:

 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten! Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde.

 

…In der Zwischenzeit legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus und stäubt es mit Mehl. Nach der Rastzeit den Teig  ca 2 cm dick ausrollen und mit einem Donutausstecher Donuts ausstechen. Ich habe die Vollkorn-Donuts mit zwei verschieden großen Herzausstechern in Form gebracht. Ihr könnt natürlich auch runde Keksausstecher verwenden.

Anschließend die Vollkorn-Donuts mit einem Geschirrtuch (Küchentuch) zudecken und bei Zimmertemperatur 30-45 Minuten aufgehen lassen. Danach werden die Donuts in viel heißem Bratöl auf beiden Seiten goldbraun frittiert. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zuckerguß glasieren oder in Zimt-Zucker wälzen.

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Klicke auf die Sterne um das Rezept zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.