Nougat selber machen – so geht´s

Nougat selber machen – so geht´s

Jetzt ist es so weit. Seit heute habe ich die Macht mein eigenes Nougat herzustellen! Ja ihr habt richtig gelesen, ohne Chocolatier zu sein oder irgendetwas in der Richtung erlernt zu haben, ist es mir gelungen mein eigenes Nougat selber zu machen. Und noch eine gute Nachricht. Ihr könnt es auch! Ihr braucht dafür kein Sammelsurium an Spezialmaschinen, sondern nur einen Stabmixer, ein Backrohr und natürlich die Zutaten.

♡ Eine praktische Kurzanleitung zum Ausdrucken findet ihr weiter unten im grauen Kästchen ♡

 

Woraus besteht Nougat eigentlich?

habt ihr euch auch schon mal gefragt aus was Nougat besteht. Hier habe ich euch die Zutaten aufgelistet:

⦁ geröstete Haselnüsse
⦁ Staubzucker
⦁ Kakobutter
⦁ Kakao

Das industriell erzeugte Haselnuss-Nougat enthält noch weitere Inhaltstoffe: Lecitin, Kakaomasse, Magermilchpulver, Emulgator und pflanzliches Fett. Jedoch benötig ihr diese Zutaten nicht für dieses Rezept. Da euer selbst hergestelltes Nougat nicht lange haltbar sein muss und ihr es auch nicht mit billigen Zutaten strecken müsst. Wir wollen pures, hochwertiges Nuss-Nougat für den Eigenbedarf machen. Zur Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen, weil ich es sofort aufgenascht habe. Aber eine Woche kann es bestimmt trocken und kühl aufbewahrt werden.

Haselnuss-Nougat gestapelt

Nougat selber machen – eine genaue Anleitung

Bevor ihr das Nougat machen könnt müsst ihr die Haselnüsse rösten. Durch diese Hitzebehandlung der Nüsse bekommt das Haselnuss-Nougat sein feines, typisches Aroma.

Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Haselnüsse auf ein Backblech legen. Nun röstet ihr eure Nüsse für 10- 15 Minuten. Während der Backzeit immer wieder mit Hilfe eines Kochlöffels die Nüsse hin und her rollen, damit sie gleichmäßig braun werden. Sobald die Schalen etwas aufplatzen, sind sie fertig! Anschließend die Haselnüsse herausnehmen, vorsichtig auf ein Geschirrtuch (Küchentuch) leeren und darin einwickeln. Nach 5 Minuten lassen sich die Nussschalen mit dem Geschirrtuch ganz einfach abrubbeln.

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Jetzt könnt ihr die Nüsse mit dem Staubzucker (Puderzucker) in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer gründlich zerkleinern. Nach ungefähr 5 Minuten sollte eine cremige Konsistenz entstanden sein. Damit euer Mixer nicht zu streiken beginnt oder überhitzt 2-3 Pausen einlegen. Anschließend die Kakaobutter über einem Wasserbad schmelzen und mit Hilfe einer Gabel mit der Haselnusscreme vermischen. Wenn ihr eurem Nougat einen extra Geschmacks-Kick geben wollt, dann könnt ihr nun noch eine Prise fein gemahlenes Salz hinzufügen.

Danach das Kakaopulver einrühren und am besten nochmal gut mit dem Pürierstab durchmixen. Die Nougatmasse sollte nun schön homogen und flüssig sein. Schnappt euch eine Silkonform und füllt das Nougat gleichmäßig in die Form. Ab in den Kühlschrank damit und nach 15 Minuten ist ihr euer selbst gemachtes Nougat endlich fertig! Lasst es euch schmecken und vielleicht lasst ihr mich wissen wie es geworden ist…

 

Hier auf diesem Blog gibt es noch mehr zu entdecken. Schaut euch doch auch mal meine anderen Rezepte an: Erdbeerschokolade , Weiße Schokolade Rezept und Nougat-Pralinen-Rezept

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

 

Das habe ich für dieses Rezept verwendet:

 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten! Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde.

 

Wissenswertes über Nougat (Gianduia) – Geschichte und Arten

Turin war damals zu Napoleons Zeiten auf die Herstellung von Schokolade spezialisiert. Wegen der hohen Zölle für Waren wie Kakao streckten die Turiner Chocolatiers ihre Schokoladenmasse mit gerösteten, gemahlenen Haselnüssen. Es war vielmehr ein Ausweg, um günstige Schokolade herzustellen, als eine geniale Erfindung. Jedoch fand diese Notlösung immer mehr Anklang unter den Schokoladenliebhabern und wurde Weltweit bekannt unter Gianduia-Schokolade und später als Nougat oder Haselnuss Nougat. Neben dunklem Nougat (mit Kakao) und hellem Nougat (ohne Kakao) gibt es heute mehrer Arten dieser Köstlichkeit:

⦁ Mandel-Nougat
⦁ Zartbitter-Nougat
⦁ Schicht-Nougat
⦁ Krokant-Nougat
⦁ Sahne-Nougat

Nougat selber machen

8. März 2020
: 1

So wird das Nuss Nougat gemacht

By:

Ingredients
  • ❀ 80 g Haselnüsse, ganz
  • ❀ 90 g Staubzucker (Puderzucker)
  • ❀ 20 g Kakaobutter
  • ❀ 10 g Kakaopulver
Directions
  • Step 1 Für das selbst gemachte Nougat zuerst die Nüsse rösten und die Schale entfernen.
  • Step 2 Dann in einen Mixbecher füllen und mit dem Stabmixer solange bearbeiten, bis eine feine Creme entstanden ist.
  • Step 3 Nun die Kakaobutter schmelzen und mit der Haselnusscreme gut verrühren.
  • Step 4 Danach den Kakao dazugeben und mit dem Stabmixer gründlich durchmischen.
  • Step 5 Die Nougatmasse in eine Form füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Step 6 Anschließend das Nougat aus der Form drücken und genießen!

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.