Sojasprossensalat mit Sesam und Frühlingszwiebel

Sojasprossensalat mit Sesam und Frühlingszwiebel

Im China-Restaurant bestelle ich als Beilage am liebsten Sojasprossensalat. Er ist schön knackig, leicht süß und durch das Sesamöl nussig-aromatisch. Da ich total gerne chinesisch esse war ich schon in einigen Asia-Restaurants. In einem ist mir der leckere Sojasprossensalat mit geröstetem Sesam untergekommen. Das war definitiv der beste von allen.

Ich hätte ihn auch alleine als Hauptspeise essen können. So gut war der!

Damit ihr auch in den Genuss dieses überaus köstlichen chinesischen Salates kommt, habe ich hier das Rezept für euch. Ich habe lange recherchiert, einige Sojasprossensalate ausprobiert, daran herumgefeilt und kann euch versichern – dieses Sojasprossensalat-Rezept trifft es genau auf den Punkt.

 

Dieser Sojasprossensalat ist…

  • sehr aromatisch
  • wie aus dem China-Restaurant
  • sehr gesund
  • oberlecker
  • einfach zu machen

 

Probiert auch meine anderen asiatische Rezepte aus: süß-saure Suppe, Frühlingsrollen Rezept und gebackenes Eis

Sojasprossensalat mit Sesam in Schüssel

Sojasprossensalat wird nicht wie erwartet aus gekeimten Soja gemacht, sondern aus Mungobohnen. Die Mungobohnensprossen stecken voller gesunder Nährstoffe: Vitamin C und B, Folsäure, Eisen, Kalzium, Magnesium und Zink.

 

Das braucht ihr für den Sojasprossensalat

Zutaten:

  • frische Sojasprossen
  • Sojasauce, süß*
  • Sesamöl*
  • Reiswein oder Mirin*
  • Reisessig (3-4,5 % Säure)
  • Rohrzucker
  • Sesam
  • Frühlingszwiebel
  • Chiliflocken (optional)

 

Bohnensprossen für Salat selber ziehen

Wenn ihr diesen Salat aus Bohnensprossen regelmäßig essen wollt, dann könnt ihr auch eure eigenen Sprossen ziehen. Das ist ganz einfach! Dafür benötigt ihr wie bereits erwähnt keine Sojabohnen, sondern keimfähige Mungobohnen. Diese hier* habe ich immer verwendet. Sie keimen super gut und schmecken toll.

Damit sie unter optimalen und hygienischen Bedingungen keimen können, benötig ihr ein Sprossenglas oder einen Sprossenturm. Ich kann dieses Sprossenglas* sehr empfehlen. Nach ca. 3 Tagen könnt ihr eure eigenen Bohnensprossen ernten und leckeren Salat damit machen. Falls ihr noch Fragen dazu habt, könnt ihr mich gerne anschreiben : )

 

*WERBUNG – AFFILIATE LINKS
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten!

Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde!

 

Sojasprossensalat Nahaufnahme

 

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an oder folgt mir auf Facebook!

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Falls ihr noch Fragen zum Rezept habt, könnt ihr mich gerne anschreiben. Entweder per Kommentarfunktion oder per Mail. Viel Freude beim Ausprobieren : )

Sojasprossensalat

6. Februar 2021
: 2 Portionen
: 15 min

So wird der Sojasprossensalat gemacht

By:

Ingredients
  • ❀ 200 g Sojasprossen
  • ❀ 1 EL Sojasauce, süß
  • ❀ 2 EL Sesamöl
  • ❀ 1 EL Reiswein oder Mirin
  • ❀ 2 EL Reisessig
  • ❀ 2 TL Rohrzucker
  • ❀ 1 EL Sesam, geröstet
  • ❀ 1/2 Frühlingszwiebel (das Grüne)
  • ❀ ein paar Chiliflocken (optional)
Directions
  • Step 1 Für den Sojasprossensalat die Sojasprossen unter kaltem Wasser abwaschen und in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren.
  • Step 2 Währenddessen den Sesam goldbraun anrösten und den Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  • Step 3 Danach alle Zutaten für die Marinade verühren.
  • Step 4 Nun die Bohnensprossen gut abtropfen lassen und mit der Marinade übergiessen.
  • Step 5 Jetzt noch 10 Minuten ziehen lassen und anschließend in hübschen Schälchen servieren.

Klicke auf die Sterne um das Rezept zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.