Buchweizentorte – die saftige Torte aus Südtirol

Buchweizentorte – die saftige Torte aus Südtirol

Ein großer Teil meiner Familie stammt aus Südtirol (Trentino). Eine der berühmtesten Mehlspeisen ist dort wohl die Bozener Buchweizentorte auch Schwarzplentene genannt. Sie ist besonders saftig und schmeckt durch das Buchweizenmehl angenehm nussig. Die geriebenen Äpfel machen die Buchweizentorte richtig schön leicht und locker. Da diese Torte ganz ohne Weizen oder Dinkel auskommt ist sie für eine glutenfreie Ernährung geeignet.

 

Die Buchweizentorte ist…

  • glutenfrei
  • super saftig
  • locker und aromatisch
  • ohne Mehl

 

Weitere glutenfreie Rezepte entdecken: Marmorkuchen ohne Gluten, Bananenschnitte mit Buchweizenmehl und Buchweizen-Palatschinken (Pfannkuchen)

 

Tipps für die Buchweizentorte

  • Die  Buchweizentorte unbedingt ein paar Stunden rasten lassen. Dann haben sich die Aromen optimal miteinander verbunden, und die Preiselbeermarmelade ist gut eingezogen.
  • Falls ihr das Original dieser Südtiroler Spezialität nachbacken wollt, dann eindfach das Buchweizenmehl durch Schwarzpolenta (grob gemahlener Buchweizen) ersetzen.
  • Wenn ihr wollt könnt ihr die Buchweizentorte doppelt mit Marmelade füllen, dadurch wird die Torte noch saftiger.
  • Wer keine Haselnüsse mag, kann auch geriebene Mandeln nehmen.
  • Sie schmeckt auch sehr gut mit Glasur und eignet sich gefüllt mit Erdbeermarmelade für einen Kindergeburtstag.

 

♡ Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausdrucken findet ihr unten im grauen Kästchen ♡

Buchweizentorte aus Südtirol

 

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an oder folgt mir auf Facebook!

 

Eine besonders leckere Torte mit Buchweizen

Kuchen oder Torten die mit Buchweizen anstatt Weizen- oder Dinkelmehl gebacken werden sind meist sehr trocken und fest. Das ist bei dieser Torte anders. Durch die geriebenen Äpfel und dem hohen Nussanteil wird der Teig richtig locker und total saftig. Die viele Marmelade darin sorgt für noch mehr Saftigkeit und eine säuerliche, fruchtige Geschmackskomponente.

 

WERBUNG – AFFILIATE LINKS

 

Das habe ich für dieses Rezept verwendet:

 

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten! Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde.

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Falls ihr noch Fragen zum Rezept habt, könnt ihr mich gerne anschreiben. Entweder per Kommentarfunktion oder per Mail. Viel Freude beim Ausprobieren : )

Buchweizentorte

15. November 2020
: 1 Torte

So wird die saftige Buchweizentorte gemacht

By:

Ingredients
  • ❀ 160 g Buchweizenmehl (Vollkorn)
  • ❀ 240 g Haselnüsse, gerieben
  • ❀ 200 g Butter, weich
  • ❀ 20 g Stärkemehl
  • ❀ 180 g Zucker
  • ❀ 1 Prise Salz
  • ❀ 6 Eier, Größe M
  • ❀ 2 Äpfel, mittelgroß
  • ❀ 1 Pkg. Backpulver (Weinstein)
  • ❀ 1 Msp. Zitronenschale
  • ❀ 200 g Preiselbeer- oder Ribiselmarmelade
  • ❀ Butter und Mehl für die Form
  • ❀ Staubzucker zum Bestreuen
Directions
  • Step 1 Für die Buchweizentorte eine Springform mit Butter einfetten und mit Mehl stauben.
  • Step 2 Das Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Step 3 Die Äpfel schälen und grob raspeln.
  • Step 4 Die weiche Butter mit der Hälfte vom Zucker schaumig schlagen und die Dotter einzeln unterrühren.
  • Step 5 Buchweizenmehl, geriebene Nüsse und Backpulver vermischen und zur Buttermasse geben.
  • Step 6 Dann die Zitronenschale und die geraspelten Äpfel dazugeben und alles zu einem Teig rühren.
  • Step 7 Das Eiweiß mit dem Salz und dem restlichen Zucker zu Eischnee schlagen.
  • Step 8 Die Hälfte davon zügig in den Teig rühren und den restlichen Eischnee unterheben.
  • Step 9 Die Kuchenmasse in die Form füllen und im vorgeheizten Backrohr ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).
  • Step 10 Anschließend die Buchweizentorte einmal Quer durchschneiden und mit Preiselbeermarmelade füllen.

Klicke auf die Sterne um das Rezept zu bewerten!

 

Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.