Giersch Pesto – ein leckeres Wildkraut Rezept

Giersch Pesto – ein leckeres Wildkraut Rezept

Giersch (Aegopodium podagraria) auch Wiesenholler, Ziegenkraut oder Dreiblatt genannt, ist ein vielfältiges Wilkraut. Der Geschmack ähnelt Petersilie und ein wenig der Karotte (Möhre). Daher eignet sich der Giersch perfekt für ein schmackhaftes Pesto. Probiert es aus!

 

Tipps für das Giersch Pesto

  • Für das Giersch Pesto nur die jungen, zarten Blätter pflücken. Denn die älteren Blätter schmecken sehr bitter. Merke: je älter die Pflanze, desto bitterer die Blätter.
  • Anstatt Walnüsse, könnt ihr auch Sonnenblumenkerne oder Pinienkerne für euer Pesto nehmen.
  • Die beste Sammelzeit für Giersch ist der Frühling. Im Sommer fängt er an zu blühen und die Blätter werden faserig.
  • Ich hacke meine Pestos immer ganz fein. Wenn euch das zu aufwendig ist, könnt ihr das Giersch Pesto mit dem Stabmixer fein pürieren.

 

Das Pesto mit Giersch ist schnell gemacht und sehr lecker!

Spaghetti mit Giersch Pesto

Eine wilde Pesto Variante mit Giersch versöhnt so manchen Gärtner mit diesem hartnäckigen Unkraut.

 

Weitere Wildkräuter Rezepte: Tomatensalat mit Labkraut, gebackene Ahornblüten und Löwenzahnhonig

 

Giersch sammlen und erkennen

Der Giersch liebt nährstoffreiche Böden und halbschattige Stellen. Ihr findet den Giersch an Waldrändern, Gräben, in feuchten Gebüschen, an Ufern, in Gärten und Parks.

 

Die „Dreierregel“ ist die wichtigste Regel zur Bestimmung von Giersch

  • die Form vom Blattstängel ist dreikantig
  • vom dicken Giersch-Stängel gehen immer drei Blatt-Stängel ab
  • aus jedem Blatt-Stängel wachsen drei gefiederte Blätter

 

Weitere Erkennungsmerkmale: Geißfüßchen, feiner Duft nach Karotte (Möhre) und Petersilie und weiße bis hellrosa Blüten.

Gierschblätter und Gierschblüte

Erntezeit der Blätter: April bis Juni, Blütezeit: Juni bis Juli

 

Achtung! Der Giersch hat giftige Doppelgänger: der Wasserschierling, der Hecken-Kälberkropf und die Hundspetersilie sehen dem Giersch sehr ähnlich. Besonders junge Blätter lassen sich kaum unterscheiden.

Darum solltet ihr euch ausreichend informieren, bevor ihr Gierschblätter sammeln geht. Ich empfehle dieses Wildkräuter Buch*, um Verwechslungen sicher vermeiden zu können.

 

*WERBUNG – AFFILIATE LINKS

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei denen ich mit einer kleinen Provision beteiligt werde. Das hilft mir die Nebenkosten des Blogs zu finanzieren. Es entstehen euch dabei keine Mehrkosten! Ich empfehle nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde.

 

Wollt ihr kein Rezept mehr verpassen? Dann meldet euch JETZT für den Newsletter an, folgt mir auf Facebook oder Pinterest!

 

WERBUNG – WERBELINK

 

Falls ihr noch Fragen zum Rezept habt, könnt ihr mich gerne anschreiben. Entweder per Kommentarfunktion oder per Mail. Viel Freude beim Ausprobieren : )

Giersch Pesto

31. Mai 2022
: 1 kleines Weckglas
: 10 min

So wird das Giersch Pesto gemacht:

By:

Ingredients
  • ❀ 60 g Giersch (2-3 Handvoll)
  • ❀ 3 Knoblauchzehen
  • ❀ 50 g Parmesan
  • ❀ 100 ml Olivenöl
  • ❀ 30 g Walnusskerne
  • ❀ 1 Prise Salz und Pfeffer
Directions
  • Step 1 Für das Giersch Pesto den Giersch waschen und trocken schütteln. Dann die Blätter abpflücken und sehr fein hacken.
  • Step 2 Danach den Knoblauch schälen und zusammen mit den Walnüssen ebenfalls fein hacken.
  • Step 3 Nun alle Zutaten (bis auf Öl) in einer Schüssel vermischen.
  • Step 4 Anschließend das Olivenöl nach und nach hinzufügen und unterrühren.
  • Step 5 Das fertige Giersch Pesto in ein verschließbares Glas füllen, mit etwas Olivenöl bedecken und gut verschließen.

Klicke auf die Sterne um das Rezept zu bewerten!

 

Related Posts



1 thought on “Giersch Pesto – ein leckeres Wildkraut Rezept”

  • Eine tolle Idee, um sich mit dem Kraut etwas anzufreunden. Im Garten möchte man den Giersch ja nicht so gerne haben. …… Aber tatsächlich wissen viele Leute nicht, dass man ihn auch essen kann.

    Walnüsse finde ich gut dazu, vielleicht könnte man auch noch ein paar gehackte Cranberrys ergänzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.